Hovawarte vom Hesperus

RZV-Hovawart-Logo
IHF-Logo
VDH-Logo
fci

 

Counter/Zähler

aktual. 05.09.2018

Herzlich Willkommen bei den Hovawarten vom Hesperus

Infos vom A-Wurf

03.09.2011
Heute zog nun der letzte Hesperus-Welpe aus. Ayko trat den weitesten Weg mit Ulrike nach Oberfranken an und
wird dort zukünftig bestimmt die Herzen aller Zwei- und Vierbeiner brechen. (Fotos)

Wir wünschen allen unseren Welpenbesitzern alles Gute für ihren Hovawart und dass sie viel Freude an und mit ihrem neuen Familienmitglied haben.

Rückblickend sind wir sehr stolz auf den A-Wurf vom Hesperus. So sind alle Welpen bei sehr engagierten Hunde-
freunden eingezogen und gedeihen prächtig. Mehr kann man sich als A-Wurf-Züchter wohl kaum für den Hova-
wart - Nachwuchs wünschen.
An dieser Stelle möchten wir uns aber auch bei all den lieben Menschen sehr herzlich bedanken, die im Vorfeld
schon viel Zeit investiert und Wissen mit eingebracht haben, dass dieser tolle Wurf überhaupt zustande kam. Für
die gute Beratung und Wurfplanung standen uns stets Helga Niemann (Aylin’s Züchterin von den Sternenhexen)
und die Zuchtwartinnen Brigitte Eckert und Kirsten Wesche zur Seite. Die tierärztliche Betreuung übernahm unsere
Nachbarin und Freundin Heimke Siemen-Thiesfeld. Und nicht zuletzt ein ganz besonderes DANKESCHÖN an Linda
Spahlinger, eine ganz außergewöhnlich engagierte Hundesportlerin, die mit Ihrem DIEGO hinter den Gärten den
Beginn der Zucht vom Hesperus erst ermöglichte.

Nun hoffen wir, dass sich alle Welpen vom Hesperus weiter so gut entwickeln, stets gesund bleiben und vielleicht
im sportlichen Bereich den einen oder anderen Erfolg mit ihren Hundeführer/-innen aufweisen werden.

Doris & Erich

17.08.2011
Ayko freut sich auf den Umzug zu Ulrike und Jörg.

05.08.2011
Der Welpenauslauf wird immer leerer. Der kleine Wirbelwind Alana ist zu Elke und Günther gezogen und macht
nun die Gegend um Wolfsburg herum unsicher. Zum ersten Mal hat Aylin eines ihrer Kinder vermisst und lange
geschaut, ob sie nicht doch gleich wieder um die Ecke kommt. Aber alles ist gut so, denn die wichtige Prägephase
auf die neuen Bezugspersonen hat bereits begonnen.
 
29.07.2011
Der Auszug der Welpen in die große weite Welt bzw. in ihr neues Zuhause hat begonnen. Am Montag verließen
uns Ayrin (nun Magic) und Arras. Dienstag wurden Aisha (nun Benthe) und Astra abgeholt, Mittwoch  Assia und heute Abby. Der Abschied fiel uns sehr schwer, aber alle haben ein super gutes Zuhause gefunden, so dass wir
ganz beruhigt in die Zukunft schauen können. Erste Rückmeldungen bestätigen, dass die Welpen die zum Teil
sehr weite Fahrt gut überstanden haben und nun in ihren neuen Familien die volle Aufmerksamkeit und
Zuneigung erfahren.

22.07.2011
Heute war die abschließende Wurfabnahme mit Wesenstest. Alle Abendsternchen zeigten sich aktiv und freundlich und erhielten durchweg tolle Bewertungen. Am meisten freute es uns aber, dass der A-Wurf vom Hesperus fehlerfrei
ist, d.h. die Nabel, Ruten und Zähne alle in Ordnung waren. Das ist ein tolles Ergebnis und wir sind sehr glücklich
darüber.

20.07.2011
Heute waren wir zur Blutabnahme und zum Chippen. Alle Abendsternchen zeigten sich sehr gelassen und ließen
alle Untersuchungen locker über sich ergehen. Die so gefürchtete Blutabnahme bei den Welpen erwies sich als
völlig  problemlos. Lag es nun an den guten Venen der Welpen oder an der guten Tierärztin? Auf jeden Fall war
der erste Tierarztbesuch kein negatives Erlebnis für die Hunde. Alle nahmen auch die Leckerli noch auf dem
Behandlungstisch.
 Die Tierärztin war begeistert von den so prima auf den Menschen geprägten Welpen und wir konnten ein dickes
Lob  verbuchen. Nach der Blutabnahme und dem Chippen wurden bei der großen „Inspektion“ auch Ohren, Zähne,
Nabel, Haut, Herz und bei den Rüden die Hoden nachgeschaut. Bei den Dreien konnte man ganz deutlich die
beiden Hoden  fühlen. Das heißt, auch dieser Punkt kann positiv abgehakt werden. Wir sind rundherum zufrieden
und ganz stolz, dass sich alle Hundekinder so klasse gezeigt haben. (Fotos)

18.07.2011
Nach einem aufregenden Wochenende, zusammen mit Papa Diego und allen zukünftigen Welpenbesitzern, sind wir
nun in der letzten gemeinsamen Woche mit unseren Welpen angelangt. An dieser Stelle noch einmal ein ganz
herzliches DANKESCHÖN an alle, die zum Teil einen sehr weiten Weg auf sich genommen haben, um beim 1.
Wurftreffen dabei zu sein. Viele helfende Hände haben uns am Wochenende unterstützt und dazu beigetragen,
dass diese beiden Tage zu einem unvergessenen Erlebnis wurden. Wir sind zudem sehr glücklich darüber, dass
so nette und engagierte Menschen ein Hundekind vom Hesperus bei sich aufnehmen werden, so dass wir doch
sehr beruhigt dem Abschiedstag entgegensehen.
In dieser Woche haben die Welpen noch ein volles Programm zu absolvieren. Das Chippen, die Blutentnahme,
das Impfen sowie die letzte Wurfabnahme stehen an. Für die Fahrt zum Tierarzt werden wir heute das Autofahren
üben. Nun hoffen wir noch, dass Ayko, unser blonder Wuschelbär, ebenfalls ein tolles neues Zuhause findet.
(Fotos)

12.07.2011
Schon wieder verging eine Woche wie im Flug. Nun schlafen alle Welpen und wir haben etwas Zeit – zwischen
vielen Besuchern, Futter anrichten und Häufchen entsorgen - die Homepage zu aktualisieren. Die Entwicklung der
Kleinen ist enorm. So klettern sie nun schon die Treppe oder auf einen kleinen Tisch hinauf, überwinden Hinder-
nisse mit Leichtigkeit und sie prügeln sich mit ihren Geschwistern. Alle sind sehr aktiv und neugierig auf die große
weite Welt.
Ein Rasenmäher wird ebenso gelassen hingenommen wie ein neues Gitterrost oder gar eine Hängebrücke. Ob es
wackelt, schaukelt oder laut wird, ganz egal, es wird nur geschaut, geschnuppert und unterschieden ob man es
essen kann oder nicht. Falls es nicht essbar ist, so wird es aber zumindest gut durchgekaut. Man sollte nun besser
mit langen Hosenbeinen den Freilauf betreten, da die spitzen Zähnchen schon sichtbare Spuren hinterlassen
können. Die Kinder, die uns diese Woche besuchten, können diese Situationen wohl am besten beschreiben.
Aber nun seht selbst, wie die Entwicklung voran gegangen ist. (Fotos)

 03.07.2011
Die sechste Lebenswoche hat heute begonnen und alle Welpen haben mächtig zugelegt; an Gewicht,
Temperament, Spielfreude, Aktivität und Aufmerksamkeit. Der neue Tunnel mit sechs Röhren war heute die
 Attraktion. Das große Ding wurde begutachtet, getestet und für absolut interessant befunden. Aylin konnte
gar nicht so schnell von Röhre zu Röhre flitzen, um nach ihren Kindern zu sehen. Jeden Tag kommt auch ein
anderer Welpe in den Genuß von Mama erzogen zu werden. Sie animiert zum Spielen, weist sie aber auch
energisch zurecht, wenn die Kleinen zu frech werden. Auch den Respekt vor dem Ranghöheren im Rudel
muss man als Hundekind lernen. Wir sind rundherum zufrieden mit unserer agilen Welpentruppe und auch
die 2. Wurfabnahme am 29.06.2011 zeigte, dass alles in bester Ordnung ist. (Fotos)

26.06.2011
Eine ereignisreiche Woche für die kleinen Welpen. Sie haben gelernt, wie man Futter auch aus Näpfen fressen
kann. Am Ende der Mahlzeit war dann der eine oder andere schon mal so erschöpft, dass er auf dem Näpfchen
eingeschlafen ist!
Nach drei Tagen Regen ging es heute zum ersten Mal ins Freie. Mama Aylin hat die Welpen begleitet und ihnen
alle Gegenstände im Freilauf gezeigt. Alle Abendsternchen haben sich mutig in das neue Abenteuer gestürzt und
unerschrocken das Gelände erkundet. Kein Welpe zeigte sich zögernd oder war gar beeindruckt. Im Gegenteil,
Aylin hatte Mühe den auseinanderlaufenden Kindern zu folgen. Nach und nach werden wir den Spielplatz mit neuen
 Gegenständen bestücken, erweitern und so stets interessant für die Welpen gestalten.

(Fotos)

22.06.2011
Neue Fotos eingestellt.

19.06.2011
Drei Wochen sind die Welpen nun alt. Alle haben ihr Geburtsgewicht verdreifacht, entdecken mehr und mehr ihr
Umfeld, spielen miteinander und werden insgesamt immer neugieriger. Die Zähne sind inzwischen auch schon
durchgebrochen – arme Aylin – und die Welpen haben bereits gelernt, wie man Tatar frisst und Welpenmilch aus der
Schale trinkt. Eine rundherum agile Welpentruppe, die uns ganz schön auf Trapp hält.
Aylin überraschte uns aber am meisten damit, dass sie alle bisherigen (zum Teil ganz fremde) Besucher sehr
 freundlich empfing und auch keine Probleme damit hatte, wenn sich diese Menschen der Welpenkiste näherten
oder sogar einen Welpen auf die Hand bekamen. Wir haben eine so tolle Hündin, die ihre Mutterrolle perfekt
beherrscht und mit ihrem ausgeglichenen Wesen wunderbar das Mensch-Hund-Verhältnis ihren Welpen näher
bringt. Wir sind sehr stolz auf sie!
Heute Nachmittag haben wir den Welpenauslauf im Haus erweitert und alle Welpen erkunden neugierig den
neuen Freiraum. (Fotos)  

13.06.2011
Heute ist die 3. Lebenswoche angebrochen.
Alle Welpen haben die Augen geöffnet und heben interessiert die Köpfchen. Aus dem Krabbeln wurde ein noch
etwas wackeliges Laufen. So erkunden sie interessiert ihr Umfeld. Die Fortschritte von Tag zu Tag sind enorm. Die
Gewichte der Kleinen liegen zwischen 1000 und 1300 Gramm. Für die Fotos haben wir den Welpen Halsbänder
angelegt, damit  man sie besser unterscheiden kann.

schwarzmarkene Rüden: graues (weißer Punkt am Po) und beiges Halsband (weißer Punkt im Nacken).
blonder Rüde: schwarzes Halsband.
Die fünf schwarzmarkenen Hündinnen erhielten die Farben:
blau (roter Punkt im Nacken),
rot (rote Markierung am Po),
gelb (gelbe Markierung am Po)
orange (gelber Punkt im Nacken)
lila (silberfarben am Po).
Die blonde Hündin erhielt ein grünes Halsband.
(Fotos)
Sobald Aylin sich der Wurfkiste nähert, herrscht großes Geschrei. Bei lautem Heulen, Jammern, Quieken und
wildem Durcheinander muss Aylin sich nun immer erst einen Platz in der Wurfkiste erkämpfen. Haben sich dann
alle an der Milchbar einen Platz erkämpft, kehrt wieder Ruhe ein und ein wohliges Gurren, Schmatzen und heftiges
Schwanzwedeln stellt sich ein. Es ist ein herrlicher Anblick alle so gesund und munter zu sehen.

05.06.2011
Allen Abendsternchen geht es gut und sie nehmen pro Tag zwischen 30 – 90 Gramm zu. Die Zunahmen
variieren, je nach dem, wer gerade eine gut gefüllte Zitze erwischt hat. Immerhin wiegt der kräftigste Rüde
inzwischen schon 955 Gramm! Ein sehr ausgeglichener ruhiger Hovawart-Welpe mit einer weißen Markierung
auf dem Popo. Der zweite schwarzmarkenen Rüde erhielt einen weißen Punkt zwischen den Schulterblättern.
Unser blonder Rüde trägt einen kleinen, weißen Strich auf dem Kopf und unterscheidet sich so von seiner
blonden Schwester Aisha. Die fünf schwarzmarkenen Mädchen sind in rot, gelb und silber gekennzeichnet. Je
nach Lichteinfall erkennt man die Markenansätze mal mehr oder mal weniger. Aylin geht nun schon öfter mit in
den Garten und sie liegt auch gerne auf den kühlen Fliesen vor der Wurfkiste. Sie animiert bereits wieder zum
Spielen und findet die Welt wieder völlig in Ordnung. Fotos

01.06.2011
Heute besuchte uns die Zuchtwartin Kirsten Wesche zur ersten Wurfabnahme. Alle Nabel, Ruten und Gaumen
sind in Ordnung. Alle Welpen weisen eine gute Pigmentierung auf und bei den beiden Blonden werden Näschen
und Ballen schon dunkel. Wir sind sehr glücklich über dieses erste gute Ergebnis und verbringen die meiste Zeit
nur noch an der Wurfkiste. Alle Kleinen nehmen gut zu und entwickeln sich prächtig.
Einfach tolle Kinder von Aylin und Diego! Fotos
Sie werden Arino, Arras, Ayko, Abby, Aisha, Alana, Astra, Assia und Ayrin heißen.

29.05.2011
Unser A-Wurf ist da!
Von 10.50 bis 14.35 Uhr brachte Aylin zwei schwarzmarkene und einen blonden Rüden, eine blonde und vier
schwarzmarkene Hündinnen problemlos auf die Welt.
Um 16.20 Uhr kam noch eine schwarzmarkene Nachzüglerin hinzu.
Aylin und den Welpen geht es gut und alle sind wohlauf.  Fotos